Advertise here

Erasmus-Erfahrung in Granada, Spanien von Alexis


Warum hast du dich dafür entschieden, nach Granada in Spanien zu gehen?

Ich habe diese Entscheidung aufgrund meines Studiums getroffen. Ich habe einige Kenntnisse in der Geschichte des Mittelalters und mein Schwerpunkt ist hierbei die muslimische Welt des Mittelalters. Die Wahl Granadas war ein echter Glücksfall für meine Forschung und Recherchen, da die Bibliotheken über Quellen verfügten, die erst kürzlich aus dem Arabischen ins Spanische übersetzt worden waren.

Erasmus-Erfahrung in Granada, Spanien von Alexis

Quelle

Wie lange hat dein Aufenthalt gedauert? wie hoch waren die Förderungen, die du erhalten hast?

Ich war von Februar bis Juni in Granada, was einem Semester entspricht. Ich habe durch den Service des CROUS finanzielle Hilfe vom französischen Staat (450€ monatlich) bekommen, aber auch die Erasmus-Förderung, die auf zwei Raten aufgeteilt wird. (80% am Anfang des Aufenthalts und 20% am Ende)

Wie ist das Studentenleben in Granada so?

Das Studentenleben in Granada ist super. Sicher, man braucht einige Zeit, um sich einzugewöhnen, ein gewisses Gefühl der Einsamkeit zu Anfang ist ganz normal, aber mit der Zeit, wenn man die Sprache besser beherrscht und man andere Leute kennenlernt, sieht man schnell, dass die Leute (die Einheimischen) einem immer zuhören und ihr Bestes geben, einem zu helfen.

Unter den Erasmusstudenten herrscht eine Party-Stimmung, die darauf beruht, dass alle möglichen Kulturen aufeinander treffen. Man geht regelmäßig zusammen aus, um die Stadt und die Umgebung zu besichtigen aber vor allem um gute Abende und Nächte in den Tapasbars und Clubs für Erasmusstudenten zu verbringen.

Würdest du die Stadt und die Universität in Granada anderen Studenten weiterempfehlen?

Ja auf jeden Fall! Die Stadt ist überwältigend, die Situation für Studenten ist perfekt (wenn das Wetter mitspielt). Granada an sich ist schon ein historisches Monument. Die Stadt vereint zahlreiche mittelalterliche muslimische Monumente wie die Alhambra, die das Stadtbild bestimmt und auf einem Hügel gelegen ist.

Die Universität an der ich war, befindet sich auf dem Campus von La Cartuja, es handelt sich hierbei um die philosophische Fakultät, die ebenfalls das Stadtbild bestimmt. Die Uni ist groß, hell und gut organisiert. Sie vereint den Geschichtslehrstuhl, den der Archäologie, der Anthropologie und der semitischen Studien und einige andere, die Liebhaber der Sozialwissenschaften anziehen könnten.

Die Bibliotheken der verschiedenen Lehrstühle sind gut ausgestattet, reich an Literatur und man kann dort gut in Ruhe lernen, während man einen echt spanischen Kaffee genießt.

Wie ist das Essen in dem Land so?

Ich bin dem Charme der spanischen Gastronomie verfallen, vor allem den berühmten Tapasbars. Egal ob man etwas alkoholisches oder nicht bestellt, man erhält etwas zu Essen dazu, die Tapas, deren Menge von der Anzahl der Personen abhängt. Es kann sich hierbei um Meeresfrüchte handeln, um Kebab, Hamburger, Fleisch (Schinken), Salat, etc. Das Essen basiert, zur Freude der Vegetarier, stark auf Obst und Gemüse, wie beispielsweise die Gazpacho, die Salate und die Tortilla mit Kartoffeln. Aber es gibt genauso typische Gerichte für Fleischliebhaber, wie das lomo (Putenfilet) oder auch Fleischspieße.

Es gibt viele Tapasbars und jede erdenkliche Art von Restaurant, die eure persönliche gastronomische Neugierde befriediegen können.

Erasmus-Erfahrung in Granada, Spanien von Alexis

Quelle

Hattest du Schwierigkeiten bei der Suche nach einer Unterkunft in Granada?

Am Anfang ja, weil ich nicht vor Ort war, um zu suchen oder die Unterkünfte zu besichtigen, die mich eventuell interessiert hätten. Ich habe mich vor allem auf das Internet verlassen und nachdem ich nach "alquiler piso granada" oder "compartir piso granada" gesucht habe, bin ich auf zahlreiche Angebote gestoßen, sodass ich eine Unterkunft gefunden habe, die nicht teuer war und zudem gut gelegen.

Wenn man vor Ort ist, findet man überall in der Stadt Notizen, dass Mitbewohner gesucht werden, vor allem nahe der Universität. Man muss also nur noch dort anrufen wenn man Interesse hat (falls man kein Internet hat).

Wie sind die Lebenshaltungskosten in Granada?

Aufgrund der aktuellen Krise hängen diese sehr davon ab, um was es sich handelt. Die Mieten beispielsweise können extrem hoch sein, wenn man alleine in einer großen Unterkunft ist, auch wegen der hohen Nebenkosten für Wasser, Strom und Gas. Wenn man allerdings in einer WG lebt, werden diese Nebenkosten aufgeteilt. Das Viertel, in dem man lebt kann auch den Preis bestimmen. Andererseits bleiben die Preise für das Essen, die Partys und die Einkäufe generell erschwinglich und ermöglichen es, ein angenehmes Leben zu führen.

Wie gestaltet sich das Erlernen der Sprache? Gab es Sprachkurse, die von der Uni organisiert wurden?

Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich keine Kurse belegt habe. Ich habe bereits in der Schule Spanisch gelernt, auch wenn es, aufgrund der Schnelligkeit und des Akzents, schwer ist vor Ort alles sofort zu verstehen. Ich weiß allerdings, dass es Kurse gibt, die von der Uni organisiert werden, um sein Spanisch zu verbessern, beziehungsweise sogar um Englisch oder Arabisch zu lernen.

Wie gelangt man am einfachsten von deiner Stadt nach Granada?

Da ich aus Lyon komme, war es für mich am einfachsten bis nach Madrid zu fliegen (Easyjet ist hierfür ein gutes, billiges Unternehmen). Anschließend kann man den Bus oder den Zug bis nach Granada nehmen (etwa 4 Stunden Fahrt). Hier ist der Preisunterschied nicht besonders groß, in einigen Fällen bietet es sich allerdings an, den Bus zu nehmen.

Welche Orte würdest du für Partys in Granada vorschlagen?

Für Partys gibt es nichts besseres als die calle Pedro Antonio, in der sich die meisten Kneipen, Bars und Clubs befinden, die die Erasmusstudenten besuchen. So zum Beispiel der WallStreet pub, der die Preise wie an der Börse anzeigt und verändert. Ansonsten gibt es noch die calle Elvira, die für ihre Tapas bekannt ist. Es gibt außerdem einige Clubs, darunter das Camborio, der typische Erasmusclub, in denen viele Themenabende stattfinden.

Und um in Granada zu essen? Was sind deine Lieblingsorte?

Zum Essen bin ich gerne in die Tapasbars gegangen, wie dem Babel, wo es gute Tapas zu guten Preisen gibt. Außerdem gibt es direkt gegenüber einen pakistanischen Dönerladen, bei dem es sehr gute Döner gibt. Es gibt daneben auch noch McDonalds, Burger King und Subway, für alle die gerne Fast Food mögen.

Was empfiehlst du an kulturellen Besichtigungen?

In Granada ist es unvorstellbar, nicht die Alhambra zu besuchen, dieses große Militärgebäude, dessen Besuch aufgrund seiner Größe einen ganzen Morgen in Anspruch nimmt. Er weist eine strahlende, muslimische Architektur des Mittelalters auf. Es gibt außerdem Museen und malerische Ecken, die gut versteckt in der Stadt liegen, was ihren Charme ausmacht. So zum Beispiel das quartier Albaycin, wo es wahre architektonische Schätze gibt.

Erasmus-Erfahrung in Granada, Spanien von Alexis

Quelle

Hättest du noch Ratschläge für Studenten, die nach Granada fahren?

Sogar mehrere! Passt auf das Klima auf, da Granada im Süden Spaniens liegt, nahe an einer wüstenähnlichen Region. Trotzdem sind auch die Berge nicht weit, die Sierra Nevada, die eure Träume vom endlosen Sonnenschein schnell verschwinden lässt. Es kann genauso gut sehr heiß wie sehr kalt werden, die Temperaturschwankungen sind während bestimmter Perioden ziemlich brutal und das Wetter kann innerhalt einer Minute von Sonne zu Regen oder sogar Schnee umschlagen. Achtet also darauf, geeignete Kleidung mitzunehmen und den Wetterbericht zu schauen, bevor ihr das Haus verlasst.

Ein weiterer Ratschlag betrifft die Verwaltung. Von Beginn an wird man euch darum bitten, Dokumente auszufüllen, die euren Aufenthalt betreffen. Die Universität kann euch allerdings nicht weiterhelfen, da sie nicht hierfür zuständig ist. Es gibt also mehrere Möglichkeiten:

  • Das Büro für internationale Angelegenheiten, die eure Studentenkarte ausfüllt
  • Die Escuela Internacional de Posgrado, die sich nur um Masterstudenten kümmert, da sich die Universität normalerweise nur um die Bachelorstudenten kümmert.

Fotogalerie



Teile deine Erfahrung mit Erasmus in Granada!

Wenn du Granada als Einheimischer, Reisender oder Austauschstudent kennst, dann teile deine Erfahrungen in Granada! Bewerte verschiedene Eigenschaften und sag uns deine Meinung.

Kommentare (0 Kommentare)



Hast du noch keinen Account? Registrieren.

Bitte warte einen Moment

Lauf Hamster! Lauf!