Erfahrung in Universität Hamburg, Deutschland von Johanna


Generell, wie ist Universität Hamburg so?

Die Uni Hamburg ist sehr groß mit seinen über 40.000 Studenten, sie bietet sehr viele Möglichkeiten für Studenten. Das Arbeitsklima in den Instituten ist sehr gut, es herrscht eine freundliche Atmosphäre zwischen Studenten, Dozenten und Mitarbeitern der Universität. Es gibt außerdem viele Aktivitäten (Organisationen, Events, Vereine) für Studenten, was das Leben nie langweilig macht.

Wie ist die Infrastruktur?

Die Uni Hamburg ist aufgrund ihrer Größe nicht auf einen Campus zu bekommen. Es gibt einen Hauptcampus, wo sich ein paar Fakultäten zusammenfinden, zum Beispiel die Kulturwissenschaften, die Wirtschaftswissenschaften, Jura und Erziehungswissenschaften (Es sind bestimmt auch mehr, aber so gut kenne ich mich nicht aus). Die anderen Fakultäten sind in der Stadt verteilt, aber durch die gute Verkehrslage mit U- und S-Bahn erreicht man alles recht einfach und schnell. Studenten haben ein Semesterticket, mit dem sie alle Verkehrsmittel nutzen können.
Am Anfang ist es etwas schwer, sich zurechtzufinden, aber mit einem Buddy oder indem man seine Kommilitonen oder Dozenten fragt, kommt man irgendwann gut zurecht.

Wie sind die Tutoren?

Ich kann nur für die Geisteswissenschaften sprechen, aber die Dozenten und Professoren sind immer sehr hilfsbereit und nett, wenn man sich höflich und bemüht zeigt. Es herrscht, wie schon gesagt, eine freundliche Atmosphäre überall.
Die Tutoren, also Studenten in höheren Semestern, die Übungen zu Vorlesungen oder die Orientierungswoche leiten, sind eine große Hilfe bei Problemen aller Art und man kann sie alles fragen.

Sind die Vorlesungen in Universität Hamburg einfach?

Das hängt natürlich immer vom Dozenten ab. Eine Sache, die ich aber zu Vorlesungen allgemein sagen kann ist, dass den Studenten fast immer die Folien der Präsentationen von den Professoren und Dozenten online zur Verfügung gestellt werden. Das macht es leichter, wenn man während der Vorlesung nicht alles versteht.

Organisiert die Universität Aktivitäten? Wenn ja, wie sind sie?

Ja, es gibt eine Menge Aktivitäten! Ich zähle mal ein paar Beispiele auf: Unikino (Filme im Audimax), Unisport (Vereine oder Kurse), Tag der Wissenschaft (Vorträge), Jobmesse, soziale Vereine und Organisationen (Amnesty International, Enactus, PIASTA, ...). Außerhalb davon gibt es noch viele kleinere Events und Aktivitäten, von denen man am schwarzen Brett, durch Kommilitonen, Dozenten oder E-Mail-Verteiler erfährt. Natürlich ist Hamburg als Stadt voll von Möglichkeiten und es wird einem garantiert nicht langweilig.

Findest du, dass die Qualität des Unterrichts gut ist?

Ja, sehr. Ich kann hier selbstverständlich nur von meiner Fakultät sprechen, den Geisteswissenschaften. Mir gefällt besonders die Mischung von Theorie und Praxis, weil man auf der einen Seite die frontalen Vorlesungen hat (wobei es einigen Professoren auch gefällt, Fragen in die Runde zu stellen und zu diskutieren) und auf der anderen Seite interaktive Seminare und Übungen, in denen man gemeinsam Inhalte diskutiert und Aufgaben löst.
Die Qualität kann aber natürlich wie immer von Dozent zu Dozent variieren.

Kannst du irgendwelche Anekdoten mit uns teilen?

Findet heraus, wo sich der "Freiraum" eures Instituts befindet! Das sind Räume in den Universitätsgebäuden, die in der Vergangenheit von Studenten besetzt worden sind und jetzt als Rückzugsort dienen, meist mit einer kleinen Bar, Sofas, Musik, Mikrowelle, Tischkicker und Sonstigem.
Achtet auf Aushänge in den Fluren oder am Schwarzen Brett, dort habe ich schon einige coole Aktivitäten Entdeckt.



Content available in other languages

Teile deine Erfahrung mit Erasmus in Universität Hamburg!

Wenn du Universität Hamburg als Einheimischer, Reisender oder Austauschstudent kennst, dann teile deine Erfahrungen in Universität Hamburg! Bewerte verschiedene Eigenschaften und sag uns deine Meinung.

Kommentare (0 Kommentare)


Teile deine Erfahrung mit Erasmus!


Hast du noch keinen Account? Registrieren.

Bitte warte einen Moment

Lauf Hamster! Lauf!